Bildergalerien
26.11.2018 13:14 Uhr
In Echtzeit :

Die besten Tools: Dokumente gemeinsam bearbeiten

  • In Collabora Online können Dokumente mittels mehrerer Editoren in Echtzeit gemeinsam bearbeitet werden, wobei das Layout und die Formatierungen beibehalten werden. Externe Nutzer ohne Account lassen sich per direkter Einladung dazu holen. Unterstützt werden alle gängigen MS-Office-Formate, ODF und mehr.
  • Dropbox Paper ist das Echtzeit-Collaboration-Tool des Cloud-Anbieters Dropbox. Dokumente und Präsentationen werden hier direkt online erstellt. Eine Besonderheit von Paper sind die "Vorlagen". Damit können Mustervorlagen (etwa für Meetingprotokolle) für immer wiederkehrende Dateitypen erstellt werden. Außerdem lassen sich Videos, Bilder und weitere Medien direkt in die Dokumente integrieren. An einem Dokument können interne sowie externe Mitarbeiter teilnehmen. Der jeweilige Nutzer muss lediglich freigeschaltet werden.
  • Office 365 umfasst alle gängigen Tools von Microsoft wie Word, Excel, Outlook und mehr. Mit einem gültigen Account kann der Nutzer sowohl offline als auch online damit arbeiten. Der Nutzer kann hier etwa über SharePoint oder auch OneDrive mit anderen zusammenarbeiten. Auch das Freigeben einzelner Dokumente oder ganzer Ordner mit externen Partnern ist gegeben.
  • Bit.ai stellt dem Nutzer eine große Auswahl an Templates zur Verfügung, um ein neues Dokument zu erstellen. Dieses wird von der Lösung automatisch während der Bearbeitung formatiert. Bei Bedarf lassen sich zudem über 50 verschiedene Medien-Formate in ein Dokument einbetten. Per Einladung können sowohl hausinterne Mitarbeiter, als auch externe Partner und Kunden Zugriff und Bearbeitungsrechte erlangen.
  • Quip stammt aus dem Hause Salesforce. Der Hauptfokus liegt bei der Lösung auf der gemeinsamen Bearbeitung von Dokumenten. Dafür müssen keine festen Teams definiert werden, stattdessen können einzelne Dokumente oder Ordner für beliebige andere Quip-Nutzer freigegeben werden. Außerdem integriert in Quip sind mehrere Chat-Räume. Darin lassen sich nicht nur Unterhaltungen führen, auch Dokumente können direkt im Chat erstellt werden.
  • Die Google G Suite bietet mit seinen Tools eine komplette Office-Umgebung in der Cloud samt Mail, Business-Chat und Video-Conferencing. Per Einladung kann jeder Inhaber eines Google-Kontos zum Team hinzugefügt werden.
  • Smashdocs ermöglicht die gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten sowohl mit Kollegen als auch mit externen Partnern. Vorgenommene Veränderungen werden in einer Sidebar aufgelistet und auch im Text hervorgehoben. Die Dokumente könne in jedes Datei-Format und jede Struktur exportiert werden.
  • Zoho Docs ist Teil der ZoHo Office Suite und unterstützt neben der Bearbeitung von Textdokumenten, Tabellen und Präsentationen auch die Verwaltung von Bildern und anderen Medienformaten. Die Daten werden bei Zoho verschlüsselt gespeichert und über die Admin-Steuerung lassen sich Zugriffe verwalten.
  • In Teamplace werden Projekte per Einladung für Kollegen freigegeben. Danach kann jeder Teilnehmer beliebige Dateien hochladen und teilen. Wird etwa ein Textdokument gemeinsam bearbeitet, erstellt das Tool automatisch jeweils eine neue Version. Über dem Aktivitätenüberblick kann einwandfrei nachvollzogen werden, wer, wann, was geändert hat.