Bildergalerien
06.09.2017 00:52 Uhr
Android-Security:

7 Business-Schutz-Apps im Test

  • Sophos Mobile Security - Sophos hat den Schutz von mobilen Geräten sehr einfach gestaltet. Die sichere Lösung mit sehr guter Ausstattung lässt sich Stand-alone oder als Teil des Enduser Protection Bundles nutzen. Im Realtime-Sicherheitstest sowie beim Referenz-Set  erzielte die Android-App jeweils eine 100-prozentige Erkennung. Und sobald die App über das SMC verwaltet wird, hat der Administrator die Geräte-Hoheit.
  • Kaspersky Security for Mobile - Die Kaspersky-Lösung arbeitet als Teil der Endpoint-Security-Suiten oder als eigenständige Anwendung. Die Schutzqualität der Android-App konnte im Testlabor überzeugen, doch bei der weiteren Ausstattung zeigt sich die App spartanisch. Die Verwaltungskonsole Kaspersky Security Center muss auf einem firmeneigenen Server installiert werden und bietet Fernzugriff per Webkonsole.
  • Symantec Norton Mobile Security -Die Schutzsoftware von Symantec ist nicht Teil der Endpoint Security, sondern eine skalierbare Stand-alone-Lösung. Im Schutztest übersah die App einen Angreifer und landete damit bei einer immer noch guten Erkennungsrate von 99,9 Prozent. Die Mobility Suite enthält zudem Symantec Secure Email und Symantec Secure Web, um auf interne webbasierte Anwendungen zuzugreifen.
  • Trend Micro Mobile Security for Enterprise - Im Sicherheitstest schloss die App im Labor nur fast perfekt ab, denn mit dem Referenz-Set unterlief ihr ein kleiner Fehler und so landete sie bei 99,9 Prozent Erkennungsrate. Für eine umfassende Kontrolle gibt es ein Mobile-Security-Modul, womit sich auch gerootete Geräte mit Android oder iOS für den Zugriff im Unternehmen sperren lassen.
  • Bitdefender GravityZone Mobile Client - Die Schutzleistung der App war im Test hervorragend. In beiden Test-Varianten lag die Erkennungsrate bei 100 Prozent. Das Mobile Device Management, das sich nur bei einer serverbasierten Installation nutzten lässt, ist bei dieser Lösung allerdings nur rudimentär vorhanden. Viel Verwaltungsspielraum hat ein Administrator mit der App und dem MDM bei Bitdefender nicht.
  • G-Data Internet Security - Die sehr umfangreich ausgestattete G-Data-App zeigte im Labor von AV-Test merkliche Schwäche. Im Realtime-Test sollte die App 4500 neue Bedrohungen abwehren. Das gelang nur mit Fehlern: 99,3 Prozent Erkennung. Das Mobile Device Management hingegen ist bei G-Data ein fester Bestandteil in allen Endpoint-Produkten und erlaubt eine eine gut abstufbare Überwachung.
  • McAfee VirusScan Mobile Security - Das Stand-alone-Produkt von McAfee zeigte die schwächste Schädlings-Erkennung im Feld. Die Schutz-App übersah in beiden Testabschnitten des Erkennungstests einige Angreifer. Neben der Schutz-App arbeitet auf einem überwachten Gerät eine Verwaltungs-App mit den Rechten eines Geräte-Administrators. Hierüber rollt der Admin auch die Clients samt allen Regeln aus.