Bildergalerien
02.05.2019 15:49 Uhr
Sicherheit :

20 Verschlüsselungstools für Festplatten, E-Mails und mehr

  • Über das Open-Source-Tool OnionShare können Dateien jeder Größe unkompliziert per Drag & Drop verschlüsselt über das anonyme Tor-Netzwerk ausgetauscht werden. Die Software richtet einen über Tor erreichbaren Webserver ein, der die ausgewählten Dateien über eine unvorhersehbar generierte URL zur Verfügung stellt.
  • Der aborange Crypter verschlüsselt neben Dateien, Texten und E-Mails auf Wunsch auch die Zwischenablage im System. Dadurch können kritische Daten wie Kennwörter und dergleichen nicht von Angreifern abgegriffen werden. Ebenfalls spannend ist die Option, sich selbst entschlüsselnde EXE-Dateien zu erstellen. Diese Files lassen sich dann ganz ohne das Tool per Passwort freigeben.
  • Das freie Browser-Add-on Mailvelope erlaubt das Senden und Empfangen von PGP-verschlüsselten E-Mails über herkömmliche Webmail-Dienste wie Gmail, Yahoo, Web.de oder GMX. Über die Erweiterung können abgesicherte Mails auch direkt verfasst und versendet werden.
  • RetroShare verbindet einen Instant Messenger mit Funktionen für den sicheren Datenaustausch. Die Übertragung erfolgt über eine OpenSSL-verschlüsselte Peer-to-Peer-Verbindung.
  • VeraCrypt sichert Daten, Verzeichnisse oder ganze Festplatten per Verschlüsselung. Die Open-Source-Software bietet sich als Alternative für das nicht mehr weiterentwickelte TrueCrypt an.
  • Box­cryptor verschlüsselt Ihre Daten in der Cloud nach den Standards AES-256 und RSA. Die Freeware unterstützt Box, Dropbox, Google Drive, OneDrive (SkyDrive) oder SugarSync.
  • Mit dem Enigmail-Add-on lassen sich Ende-zu-Ende-verschlüsselte E-Mails über den freien Thunderbird-Client versenden. Die technologische Basis für die Verschlüsselung liefert OpenPGP.
  • Das Open-Source-Tool Cryptomator verschlüsselt Dateien lokal auf der Festplatte, bevor sie bei Dropbox & Co. hochgeladen werden. So sind Daten sicher vor neugierigen Augen.
  • ProtonVPN ist ein auf Sicherheit getrimmter VPN-Dienst von den Machern des verschlüsselten E-Mail-Services ProtonMail. Der Dienst nutzt hohe Verschlüsselungsstandards (AES-256) und leitet den Netzverkehr auf Wunsch über gehärtete Rechenzentren.
  • Die Outlook-Alternative eM Client unterstützt Exchange-Konten und verfügt über eine standardmäßige integrierte PGP-Verschlüsselung. Eine Absicherung von Mails via S/MIME ist ebenfalls möglich.
  • Über die Microsoft-Geräteverschlüsselung Bitlocker lassen sich Festplatten von Windows-Geräten und ganze Systeme absichern. Das Tool ist standardmäßig in den Pro- und Enterprise-Versionen von Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 enthalten.
  • 7-Zip ist ein kostenloses Datenkompressions- und Dekompressionsprogramm mit hoher Packdichte und integrierter Verschlüsselung. Über die Lösung lassen sich Ordner und Verzeichnisse in zahlreichen Archiv-Formaten anlegen und per Passwort schützen.
  • Der Tor Browser nutzt das anonyme Onion-Netzwerk, um Nutzer-Tracking auszuschließen und die Anonymität des Anwenders zu gewährleisten. Außerdem verfügt der Browser auf Basis von Firefox-ESR über die standardmäßig installierten Erweiterungen NoScript und HTTPS Everywhere, die ein Plus an Sicherheit versprechen.
  • Mit dem Gratis-Tool Rohos Mini Drive lassen sich kritische Datensätze auf USB-Sticks absichern. Das Programm erstellt eine versteckte Partition, die mit einem Passwort verschlüsselt wird.
  • Das von der EFF entwickelte Browser-Add-on HTTPS Everywhere stellt sicher, dass Webseiten über eine verschlüsselte HTTPS-Verbindung angesurft werden, insofern diese verfügbar ist. Die Erweiterung ist für Firefox, Chrome und Opera erhältlich.
  • Mit dem Firefox-Tool Send lassen sich Daten mit einer Größe von bis zu 1 GByte direkt über den Browser versenden. Die Dateien werden verschlüsselt und nach dem Download des Empfängers oder nach 24 Stunden automatisch vom Mozilla-Server gelöscht.
  • Das Open-Source-Projekt B.lock sichert Kennwörter und Notizen auf der Blockchain. Der innovative Passwortmanager ist gratis als Erweiterung für den Chrome-Browser verfügbar, für die Nutzung fallen ebenfalls keine Kosten an.
  • Der plattformübergreifende Messenger-Dienst Signal setzt auf eine verschlüsselte Übertragung von Nachrichten, Telefon-Gesprächen und Dateiübertragungen. Die freie Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von Signal wird mittlerweile auch von anderen Diensten wie WhatsApp oder dem Facebook Messenger genutzt.
  • Keepass Password Safe sichert Zugangsdaten, Kennwörter und PINs in einer Kennwortdatenbank, die sich nur mit einem Master-Passwort, einer Schlüsseldatei und / oder einem Windows-Benutzer-Account öffnen lässt.